CSD in Lübeck: Buntes Fest für mehr Akzeptanz

Die Demonstration zum Christopher Street Day führt am Sonnabend ab 13 Uhr durch die Altstadt. Freitag und Sonnabend findet an der Obertrave ein großes Straßenfest statt. (Csd/kevin Hackert)

Der Christopher Street Day (CSD) findet am Wochenende in Lübeck statt.

Lübeck. Der Christopher Street Day (CSD) ist längst die größte politische Veranstaltung der Hansestadt. Am kommenden Wochenende demonstrieren und feiern Lesben, Schwule und Transgender wieder für ihre Rechte. „Akzeptanz sticht Toleranz“ ist das Motto in diesem Jahr.

Begleitend zum CSD gibt es auch viele Veranstaltung. Am Mittwoch, 17. August, 20 Uhr läuft im Filmhaus das Lesbendrama „Für immer eins“. Am Donnerstag, 18. August, führt eine Stadtführung ab 19 Uhr „Über rote Lichter und rote Kondome“. Treffpunkt ist in der Engelsgrube 16. Mit einem Gottesdienst in der Bugenhagenkirche, Karavellenstraße 8, wird der CSD am Freitag, 19. August, um 18 Uhr, offiziell eröffnet.

Am gleichen Tag um 18 Uhr beginnt das zweitägige Straßenfest zum CSD an der Obertrave. Auf der Live-Bühne geben sich die Bands Frühstücks-Beat und Part of the Art und der Musikkabarettist Holger Edmaier das Mikrofon in die Hand.

Die Demonstration am Sonnabend, 20. August, führt ab 13 Uhr durch die historische Altstadt. Nach der politischen Kundgebung startet das Straßenfest an der Obertrave mit seinem bunten Bühnenprogramm. Unter anderem sind die Bands Die Kusinen, Sweet Sugar Swing und die Pop-Sängerin Kery Fay zu sehen. Vereine, Organisationen und Parteien stehen an ihren Infoständen Rede und Antwort. Das Fest ist wird geprägt von politischem Engagement, Diskussion und Information sowie Sehen und Gesehen werden.

Der 15. Christopher Street Day in Lübeck endet mit einem Finale im Hafenschuppen 6. „Supreme“ ist der Titel der offiziellen Abschlussparty am Traveufer. Karten sind bereits im Vorverkauf (acht Euro) erhältlich, es gibt sie auf dem Straßenfest und an der Abendkasse (zehn Euro).

Mit dem Motto „ Akzeptanz sticht Toleranz“ möchte der CSD-Lübeck der Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgendern und Intersexuellen konsequent entgegentreten.

»Mehr Informationen zum Christopher Street Day in Lübeck gibt es auf www.luebeck-pride.de.

Kommentar hinterlassen zu "CSD in Lübeck: Buntes Fest für mehr Akzeptanz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*