LMK: 1500-Euro-Spende für Defibrillator

Der elfjährige Ole Lundius aus Eutin hat einen seltenen Herzfehler. Ihm wird empfohlen, immer einen Defibrillator in der Nähe zu haben. Weil der Junge in der Jugendfeuerwehr Eutin aktiv ist, hat jetzt die LMK-Einkaufswelt dem Feuerwehrnachwuchs eine Spende in Höhe von 1500 Euro für die Anschaffung eines medizinischen Schockgebers überreicht (Foto).

Vorbildlich ausgestattet ist übrigens auch bereits die Gustav-Peters-Schule in der Blauen Lehmkuhle: Die Stadt hat kürzlich für sie einen mobilen Defibrillator angeschafft. Das Gerät hängt jetzt im Flur der Schule in der Nähe der Sporthalle, um auch für sämtliche Sporthallennutzer erreichbar zu sein Mehr als 140000 Menschen, darunter auch viele Kinder, sterben am plötzlichen Herztod. Mit jeder Minute, in der nicht geholfen wird, sinkt die Überlebenschancen des Patienten. Deshalb ist der Einsatz eines kinderleicht zu bedienenden Defibrillators so lebenswichtig. Foto: hfr

Kommentar hinterlassen zu "LMK: 1500-Euro-Spende für Defibrillator"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*