Leiter wird ausgewechselt

Überraschend: Nach fünf Jahren wird Jürgen Funk als Leiter der Landespolizeischule abberufen. (Graap)

Innenminister stellt Polizeischule in Eutin unter eine neue Führung.

Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt stellt die Leitung der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei in Eutin neu auf. Wie vergangene Woche überraschend bekannt wurde, wechselt der bisherige Chef der Polizeischule, Jürgen Funk, als Behördenleiter nach Ratzeburg. Als Nachfolger kommt der bisherige Leiter der Polizeidirektion Ratzeburg, Michael Wilksen, auf die Hubertushöhe nach Eutin.

Damit ziehen der Minister und die Spitze der Landespolizei offenbar Konsequenzen aus zwei Vorfällen: Zum einen geht es um den unglücklichen Umfang mit der Rassismus- und Sexismusaffäre um zwei Polizeianwärter. Zum anderen werden Funk wohl auch schwere Verfahrensfehler bei der Einstellung des neuen Anwärterjahrgangs angekreidet. So soll gegen das Gebot der Bestenauslese verstoßen worden sein.

Landespolizeidirektor Ralf Höhs sprach davon, dass die Neubesetzungen der Chefposten „in beide Behörden neue Perspektiven und Denksätze“ bringe. Dazu passt auch, dass die Polizeioberrätin Maren Freyher den Job der Vizechefin in Eutin übernehmen soll. Mit der 46-Jährigen ergattert erstmals eine Frau im Norden den Stellvertreterposten einer Polizeidirektion. Aus dem Innenministerium hat sie auch einen klaren Auftrag mitbekommen: Sie soll die Ausbildung des Polizeinachwuchses modernisieren, soll vor allem sicherstellen, dass die Anwärter der „Bürger-Polizei“ mehr interkulturelle Kompetenz erwerben und sich noch intensiver mit der Ethik des Polizeiberufs befassen.

Die Ablösung von Jürgen Funk ist bei der Opposition und in internen Polizeikreisen auf heftige Kritik gestoßen. Der CDU-Innenpolitiker Axel Bernstein beispielsweise wirft Studt vor, er wolle mit dieser Entscheidung nur sein Ministerium aus der Schusslinie der Öffentlichkeit und der Medien holen.

Kommentar hinterlassen zu "Leiter wird ausgewechselt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*