Wechsel an der Spitze der Asklepios Klinik

Der bisherige Standortmanager Stefan Meiser (re.) ist seit Montag Geschäftsführer der Asklepios Klinik Am Kurpark Bad Schwartau. Vorgänger Norbert Schneider übernimmt die Verantwortung für alle Reha-Standorte des Konzerns. (ES)

Stefan Meiser, bisher Standortmanager, ist seit 1. August neuer Geschäftsführer der Asklepios Klinik Am Kurpark Bad Schwartau. Norbert Schneider ist jetzt als „Regionalgeschäftsführer Rehabilitation“ für alle Reha-Kliniken des Konzerns verantwortlich.

21 Jahre lang hat Norbert Schneider die Geschäfte der Asklepios Klinik in Bad Schwartau geführt. Jetzt übernimmt Stefan Meiser das Steuer, für den dieser Schritt auf der Karriereleiter passend zum 47. Geburtstag kommt.

Norbert Schneider kann eine erfolgreiche Bilanz vorweisen. Seit 1995 wurden am Standort Bad Schwartau knapp 40 Millionen Euro investiert. „Und die Zahl der Mitarbeiter hat sich in dieser Zeit verdoppelt.“ Heute arbeiten in der Reha-Klinik für Orthopädie und Gynäkologie 345 Mitarbeiter. „Wir sind sehr erfolgreich aus der ersten großen Reha-Krise im Jahr 1996 in eine neue Zukunft gestartet“, so der 56-Jährige. In den vergangenen 21 Jahren wurden beispielsweise Klinik- und Therapiebereiche modernisiert und die Kapazitäten ausgebaut, das Asklepios Medical Fitness neu gebaut und die Holstein Therme renoviert.

Während Norbert Schneider in den vergangenen Jahren bereits als Regionalgeschäftsführer auch für die Standorte Westerland, Höxter, Bad Salzungen und Bad Sobernheim verantwortlich war, kommen nun die Reha-Klinken in Bad Wildungen, Alsbach-Hähnlein, Triberg, Aidenbach und Schaufling hinzu. Zu seinen Aufgaben wird es gehören, einen einheitlichen Auftritt der Asklepios-Reha-Kliniken sicherzustellen.

Doch der frühere stellvertretende Kurdirektor von Bad Schwartau (1985 bis 1988) geht vom Bad Schwartauer „Schiff“ nicht ganz von Bord. Er wird weiterhin sein Büro in Bad Schwartau haben. „Auch wenn es jetzt sicherlich öfters leer sein wird“, so Schneider.

Immerhin schon seit 17 Jahren „an Bord“ der Asklepios Klinik in Bad Schwartau ist Stefan Meiser, der einst als stellvertretender Therapeutischer Leiter in Bad Schwartau begonnen hat. „Ich hatte das Glück, in Zeiten des ungebremsten Wachstum dazuzukommen, und ich durfte mich hier immer weiterentwickeln.“ Er freue sich und sei stolz darauf, dass ihm nun die Aufgabe der Geschäftsführung übertragen wurde.

Meiser, der schon seit 2011 Standortmanager war, hat einiges auf der Agenda: „Wir müssen zum Beispiel gute Angebote für Begleitpersonen unserer Patienten schaffen.“ Auch reizvolle Angebote für ambulante Patienten müssten ausgebaut werden. Ein weiteres Ziel müsse es sein, mehr junge Menschen für die Therme zu begeistern. „Ich werde jetzt in die Lage versetzt, an der Ernte dessen teilzuhaben, was ich in den vergangenen fünf Jahren gesät habe“, erklärte Meiser. „Das ist keine Selbstverständlichkeit.“ ES

Kommentar hinterlassen zu "Wechsel an der Spitze der Asklepios Klinik"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*