Haffkrug feiert sein Fischdorf

Mit dem traditionellen Fischdorf bekennt man sich in Haffkrug zu seinen Wurzeln als idyllisches Fischerdorf. Am Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. Juni, wird vom Ursel-Witting-Weg bis zur Musikmuschel im Haffwiesenpark das Fest rund um den Fisch zwei Tage lang gefeiert. Ausrichter ist der Tourismusverein Haffkrug.

Wie immer werden die Besucher zur Eröffnung mit kostenlosen Matjesfilets verwöhnt – zumindest so lange der Vorrat reicht. Darüber hinaus macht das kulinarische Angebot es den Gästen nicht leicht, ihren Lieblingsfisch herauszufinden. Deshalb sollte man genügend Zeit mitbringen, um alle Angebote zu probieren.

Erstmals beteiligen sich rund 50 Kunsthandwerker mit ihren Ständen am Haffkruger Fischdorf. Dabei ist das Motto „Handgemacht“ Programm, denn die Aussteller dürfen nur das anbieten, was sie selbst in ihren Werkstätten und Ateliers angefertigt haben. „Die Besucher finden auf unseren ,Handgemacht’- Märkten jeweils ein großes Spektrum an ideenreichen und handwerklich perfekten Unikaten. Wir betonen das Individuelle und das Besondere. Wir freuen uns auf zahlreiche Kunden, gerade bei Erstveranstaltungen ist es für uns immer sehr spannend zu sehen, wie diese von der Bevölkerung und den Touristen angenommen wird“, sagt die Organisatorin  Ingrid Berkau  vom Gut Görtz aus Heringsdorf. Der Kunsthandwerkermarkt im Haffwiesenpark ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Zu den weiteren Höhepunkten, die man auf keinen Fall verpassen sollte, gehört das farbenfrohe Barock-Feuerwerk am Sonnabend um 22.45 Uhr und der Auftritt der Kultband „Timmerhorst“ am Sonntag um 14.30 Uhr. KG

Kommentar hinterlassen zu "Haffkrug feiert sein Fischdorf"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*