Travemünder Allee: Mercedes überschlug sich

Glück im Unglück für die beiden Insassen des Mercedes: Der Fahrer und ein Kind blieben unverletzt. (Kröger)

Glück im Unglück hatten ein 44 Jahre alter Autofahrer und ein neun Jahre altes Kind am Mittwochabend kurz vor 20 Uhr: Beide blieben unverletzt, als sich ihr schwarzer Mercedes mit Lübecker Kennzeichen auf der Travemünder Allee in Richtung Travemünde überschlug und im Straßengraben landete.

Auf dem Streckenabschnitt sind 100 km/h erlaubt. „Nach Zeugenaussagen hat sich der Fahrer auch an die Höchstgeschwindigkeit gehalten“, sagte Polizeisprecherin Anett Dittmer. Trotzdem kam der Wagen aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb in der Böschung liegen. Andere Fahrzeuge waren nicht beteiligt.

Der stark beschädigte Mercedes musste aus dem Unterholz gezogen und anschließend abgeschleppt werden. Zur Sicherheit überprüfte die Feuerwehr die Unfallstelle nach ausgelaufenem Öl.

Die beiden Insassen waren durch die ausgelösten Airbags offensichtlich gut geschützt und konnten den Wagen unverletzt verlassen. Anschließend wurden sie von Sanitätern betreut. afu

Kommentar hinterlassen zu "Travemünder Allee: Mercedes überschlug sich"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*